Yoga Gastein – Achtsam mit sich sein

„Atme die Berge“ Yoga für Körper, Geist und Seele.

Yogaherbst Gastein – 12. – 21. Oktober 2018

 

Warum Gastein dem Sonnengruß eine neue Bedeutung verleiht.

Yoga ist gesund. In freier Natur ist es noch gesünder. Und vor der Kulisse der majestätischen Hohen Tauern wird es zur Kraftquelle und zum ganz besonderen Erlebnis. Zwei Mal im Jahr kann man an den Yogatagen in Gastein teilnehmen, gemeinsam Asanas durchführen, Atemtechniken üben und in den fließenden Bewegungen Ruhe und Kraft finden. Solche Auszeiten sind in unserer oft hektischen und schnelllebigen Zeit besonders wichtig. Und so sind die Gasteiner Yogatage mittlerweile zur größten Yoga-Veranstaltung Europas herangewachsen.

Nah am Himmel: Outdoor-Yoga in Gastein

Rund 40 Yogalehrende aus Österreich und Deutschland unterrichten in knapp zwei Wochen über 300 Yogaeinheiten. Und das nicht nur in Yogaräumen – in Gastein wird die Natur zum gigantischen Outdoor-Yogastudio. Yoga auf der Yogaplattform am Wasserfall, am Spiegelsee am Fulseck oder am Gipfel des Stubnerkogels mit Blick auf die Dreitausender des Nationalparks Hohe Tauern. Hier, wo man der Sonne am nächsten ist, bekommt der Sonnengruß eine ganz neue Bedeutung.

Auf dem Programm stehen unter anderem:

–          Yoga & Atemsequenzen am Bad Gasteiner Wasserfall

–          Gesundheitsyoga (Hatha-Yoga für den Rücken)

–          Aerial (fliegendes) Yoga

–          Yoga & Malen, Yoga & Nachhaltigkeit

sowie die Bereiche:

–          Tanz (NIA – getanzte Lebensfreude, Soul Motion® und Body Voicing)

–          Kräuter & Ernährung (Workshops zu Alpenkräuter & TCM, Räuchern und Kräuter-Kraftsuppenkochen)

–          Natur & Spiritualität (Wanderungen zu Kraftplätzen und Thermalwassermeditation)

„Wer Yoga regelmäßig ausübt oder damit beginnt, möchte sich oft in vieler Hinsicht weiterentwickeln“, so die Organisatorin der Yogatage Gastein Elfi Mayr. Das beginnt mit der Umstellung von Essgewohnheiten und geht über den Wunsch, sich verstärkt kreativ auszudrücken, oder dem Alltag mit mehr Gelassenheit zu begegnen, seine Fähigkeiten und Talente besser zu nutzen bis zur intensiven Auseinandersetzung mit nachhaltigen und spirituellen Themen.

Schnell sein: Jetzt Ihr Zimmer  im „DerSALZBURGERHOF“ sichern: office@hotel-salzburgerhof.com

Yogalehrende im Hotel „DerSALZBURGERHOF“

Gerlinde Fennes

Schwerpunkte Hatha-Yoga, Kundalini-, Detox- und Yin-Yoga
Gerlinde Fennes ist eine der erfahrensten und vielseitigsten Yogalehrerinnen in Wien. Seit 1997 unterrichtet sie Hatha- und Sivananda-Yoga und bietet darüber hinaus Kurse aus zahlreichen anderen Stilrichtungen wie Kundalini-Yoga, Hormonyoga und Nuad an. Fennes entwickelt ihren persönlichen Yogastil laufend weiter, unter anderem mit Elementen aus verschiedensten Spezialformen wie Hormonyoga nach Dinah Rodrigues, Anusara-Yoga, Ashtanga-Yoga, Forrest-Yoga, Jivamukti-Yoga, Kundalini-Yoga, Tri-Yoga, Yin-Yoga, Detox-Yoga uvm.

www.sattvayoga.at


Johma – Sangeeta (Johanna Magdalena Haslinger)

Schwerpunkte: Kundalini Yoga, BreathWalk, Klang & Entspannung, intuitiver Gesang, Tönen & Mantra Singen
Johanna Magdalena Haslinger, bekannt unter Johma und ihrem yogischen Namen Sangeeta, vereint in ihrer Lehrtätigkeit die wichtigsten Aspekte der yogischen Lehre. Als Kundalini-Yogalehrerin vermittelt sie eine besonders sensitive Form des Yoga; beim BreathWalk lehrt sie den Einklang zwischen Bewegung und Atem; als Begleiterin bei Klangentspannung und Stimmentfaltung führt sie ihre SchülerInnen über Stimm- und Klangerfahrungen zu tiefer Entspannung und einer ganz neuen Körper- und Selbstwahrnehmung.
www.johma.at

Kontaktdaten: Johma | Tel: 0660/76 07 411 | johanna.haslinger@gmx.net | www.johma.at


Alexandra Meraner

Schwerpunkte: Yoga & Gesundheit, Hatha-Yoga, Ayur-Yogatherapie

Alexandra Meraner ist seit 2007 Yogalehrerin und hat sich auf Einzelunterricht und Kleingruppen spezialisiert. Ihre Schwerpunkte sind Yoga und Gesundheit, Herzensyoga, Hatha-Yoga und Burnoutprophylaxe, Energiearbeit, Yoga-Einzelunterricht und Ayur-Yogatherapie (nach Remo Rittiner), bei der Erkenntnisse aus dem Ayurveda mit Yoga kombiniert werden.
www.yogartista.com
Kontaktdaten: Alexandra Meraner | 0680/207 27 02


Moravia Naranjo

Schwerpunkte: Knochen- und Muskelaktivierung des gesamten Körpers und Fokus Füsse
Moravialebt und arbeitet seit 2001 in Wien, stammt aus Venezuela und ist Pilates- & Tanzlehrerin, Yamuna Practitioner, Choreografin & Tänzerin. Seit 2012 ist sie die erste und derzeit einzige Yamuna Body Rolling-Trainerin und seit 2016 auch Yamuna Certified Teaching Trainerin in Österreich.

Bei dieser von Yamuna Zake entwickelten Technik kommen spezielle verschieden große Bälle zum Einsatz. Durch gezielte Bewegungsabläufe und mit Hilfe des eigenen Körpergewichts werden Knochen und Muskeln aktiviert und Verspannungen gelöst. Der Bewegungsapparat organisiert sich neu und seine Elemente finden zu ihren ursprünglichen Funktionsweisen zurück.
Moravia hatmehrere Yamuna® Spezialausbildungen in: Body Rolling, Foot Fitness using Foot Wakers,Foot Fitness using Foot Savers, Face, Table Treatment,Breath Work, Yamuna® Body Rolling for Licensed Massage Therapist.

Kontaktdaten: Moravia Naranjo | Tel: 0699/126 01 912 | office@bodyrolling.at | www.bodyrolling.at

 

Hilfsmittel:  In den Einheiten werden als Hilfsmittel Bälle und halbrunde genoppte Bälle verwendet, die speziell für diese Übungsprogramm entwickelt wurde (diese bringt Moravia mit).

Räume & Unterrichtssprache: Ausstattung: Matten, Bälle bringt Moravia mit.

Einheiten: in englischer Sprache, es kann jederzeit nach Bedarf von Moravia ins Deutsche übersetzt werden.